Wird der Newsletter nicht korrekt dargestellt, dann klicken Sie hier: HTML-Version

IHK- und AGV-Veranstaltung “Geschäftsfahrzeuge für Grenzgänger: Risiko auf vier Rädern“ vom 05.11.2015, 17.00 Uhr, Jansen AG, Oberriet

Geschätzte AGV-Mitglieder

Bereits seit anfangs 2014 dürfen Grenzgänger ihr Geschäftsfahrzeug nur dann für private Fahrten im EU-Raum verwenden, wenn der private Gebrauch im Arbeitsvertrag vorgesehen war und der Privatgebrauch eine untergeordnete Rolle spielte. Seit diesem Mai wurden die EU-Zollbestimmungen verschärft: Der eigene Gebrauch eines Schweizer Geschäftsfahrzeuges ist für EU-Grenzgänger nur noch für Fahrten zwischen dem Arbeitsplatz und dem Wohnort oder für die Ausübung der geschäftlichen Aufgaben gestattet. Eine Privatnutzung führt grundsätzlich zu einer Zoll- und Einfuhrumsatzsteuerschuld im EU-Staat.

Die IHK St. Gallen-Appenzell und der AGV Rheintal führen am 5. November 2015 zu dieser veränderten Praxis in der EU eine Informationsveranstaltung durch. Anhand mehrerer Fallbeispiele erfahren Sie mehr zu den zoll-, umsatzsteuer- und arbeitsrechtlichen Problemstellungen und was dies für Unternehmen, die Grenzgänger beschäftigen, bedeutet.

Die Einladung zum Anlass finden Sie anschliessend. Die Anmeldung erfolgt an die IHK, 9001 St. Gallen.

Ihr Thomas Bolt, Sekretär


 Einladung Grenzüberschreitende Nutzung von Fahrzeugen.pdf